Olle Kåks 1941-2003 «

Olle Kåks


"Viele Künstler haben das beneidenswerte Talent dafür, ihre Kunstwerke durch Wörter zu erklären und zu kommunizieren. Wenn man mich bittet, meine Beziehung zu meinem Werk zu erklären, kommt mir dies vor wie ein Paradox: Denn Malerei ist eine alternative Art, jemandem eine Botschaft mitzuteilen, ohne Worte, aber unter ähnlichen Bedingungen der Syntax, Ausdrucksweise, Genauigkeit oder Klarheit, Akzent usw.

Farben und Töne können z.B. mit Akzentuierung und Modulation in der gesprochenen Kommunikation synonym sein. Ich finde es oftmals schwierig, wenn man über die tiefer liegenden Gründe oder Motive eines Bildes spricht: Ich kann selten eine spezifische Begründung finden, weshalb das Bild gerade so geworden ist, wie Sie es jetzt sehen, mit seinem einzigartigen Aussehen und Ausdruck. Vielleicht hängt es von meinem Bedürfnis ab, mich selber zu überraschen. Der Virtuose wird vielleicht aus der Wiederholung oder Gewohnheit geboren, aber im Innern kann Langeweile herrschen. Auf jeden Fall: Wichtige Exkurse oder aber sinnloses Gerede gibt es auch auf der Leinwand - wahrscheinlich auch auf meinen.

Ich bin bemüht, immer mein Bestes zu geben und aus den jeweiligen Bedingungen alles herauszuholen; Architektur des Studios, Lichtverhältnisse, Lebensumstände und Erfahrungen und Kenntnisse, die ich bisher gesammelt habe. Das ist die Erklärung, weshalb meine Bilder so sind, wie sie sind."

Olle Kåks




Additional information in English

 

Selected Solo Exhibitions

2009 Leksands Art Museum
2008 Ebelingmuseet Måleri och grafik, Torshälla
2007 Galleri Astley
2006

Olle Nymans ateljé i Saltsjö Duvnäs, Nacka
Läs Susanna Slöörs text till utställningen, omkonst.se

2003 Simrishamn Gösta Werner museet
2002

The Academy of Fine Arts, Stockholm, Sweden

Malmö Konsthall, Sweden
Galerie Aronowitsch, Stockholm

1997 Galerie Aronowitsch, Stockholm, Sweden
1994 Galerie Aronowitsch, Stockholm, Sweden
1993 Galerie Aronowitsch, Stockholm, Sweden
1989 Thielska Galleriet, Stockholm, Sweden
1985 Stockholm Museum of Modern Art, Stockholm, Sweden
1982 Louisiana Museum, Humlebaek, Denmark
1978 Konsthalle, Basel

1977

Stockholm Museum of Modern Art, Stockholm, Sweden

1976

Stockholm Museum of Modern Art, Stockholm, Sweden Galerie Burén, Sweden



Selected Group Exhibitions

1992 "The Contemporary Art in Sweden" "Il paesaggio Culturale" Palazzo delle Esposizioni, Roma, Italy
1991-1992 8 Contemporary Art Museums, Japan
1988 "Bilder für der Himmel", Osaka, Japan 1988, world tour
ROSC 1988 Dublin, Ireland
1987 SEIBU Museum of Modern Art, Tokyo, Japan
1986 NORDANAD, Musée des Arts Décoratifs, Paris, France
Malmö Art Hall, Sweden
Galleri F15, Moss, Norway
1985 "Exhibition-Dialogue-on Contemporary Art in Europé", Fundacão Calouste Gulbenkian, Centro de Arte Moderna, Lisabonne, Portugal
1984 "Buscando el Norte", Museo Español de Arte Contemporaneo, Madrid, Spain
1983 ARS 83, Ateneum, Helsinki, Finland
"Art contre Apartheid" Fondation Nationale des Arts Graphiques et Plastiques, Paris, France
1982 "Sleeping Beauty-Art Now", Scandinavia Today, Guggenheim Museum, New York, U.S.A.
1976 "International Events 72-76´", Biennale di Venezia, Venice, Italy

Start Nach der Galerie von Olle Kåks. <<